Typisches Sommerkleider-Problem: Oberschenkel reiben aneinander

Im Sommer kommt bei allen Frauen, die Lust auf ein schönes Sommerkleid als Outfit auf. Eine Strumpfhose darunter ist bei der Wärme nicht gewünscht. Nach kurzer Zeit kommt es zur unangenehmen Reibung der Oberschenkel aneinander. Jetzt wird es unangenehm. Wie kann man die Reibung der Oberschenkel im Sommer unter dem Kleid der Frau verhindern?

Ein Problem, dass nicht nur die Damen mit mehr Format betrifft

Wer nun meint, das lästige Aneinanderreihen der Oberschenkel wäre ein typisches Problem von molligen oder fülligen Frauen, der irrt. Auch Frauen mit normaler oder schlanker Silhouette leiden unter diesem Phänomen. Denn es kommt explizit auf den Körperbau und das Format der Beine an. Oberschenkel können auch bei schlanken Frauen ausgeprägter sein oder enger zusammen stehen und nicht jede Haut ist straff gespannt wie ein Segeltuch.

Bei Frauen, die viele Kilos abgenommen haben, hängt die zuvor stark gedehnte Haut durch den Gewichtsverlust an den Oberschenkeln herunter und reibt ebenfalls bei Bewegungen und ohne Stoff dazwischen aneinander. Dieser Hautüberschuss ist oftmals nur durch eine operative Maßnahme zu entfernen. Sehr dünne Frauen kennen das Problem in der Tat nicht, da es hier einen größeren Abstand zwischen den Oberschenkeln gibt, den auch eine nicht ganz straffe Haut nicht beeinflusst.

Wenn Hosen bis Knielänge getragen werden, ist das Reibungsproblem ebenfalls gegeben, es wird allerdings nicht so spürbar wahrgenommen, wie wenn Haut auf Haut liegt. Die Auswirkungen zeigen sich dann eher dadurch, dass der Stoff an den prägnanten Stellen immer dünner wird, bis er schließlich reißt und für die typischen „durchgescheuerten“ Stellen sorgt.

Im Sommer verstärkt sich das Problem durch die vermehrte Schweißbildung und die feuchten Hautpartien kleben an heißen Tagen richtig aneinander. Hier kommt dann auch kein Zentimeter Luft an die Haut, was Reibungsauflage und Bakterienbildung fördert.

Lösungsansätze, die reibende Oberschenkel vermeiden können

Ein Patentrezept gibt es nicht, hier sollte jede Frau ausprobieren, welche Methode für sie den besten Nutzen bringt. Verschiedene Lösungsansätze sind nachfolgend zusammengestellt:

Leichte Mikrofaser Shapewear-Pantys

Sie formen die Oberschenkel und die Bauchpartie und können unter blickdichten Sommerkleidern unbemerkt getragen werden: Leichte Miederpantys. Die Höschen mit längerem Beinansatz, die bis zur Mitte der Oberschenkel oder bis fast zum Knie reichen, bilden die ideale Stofflage bei reibenden Oberschenkeln. Allerdings dürfen sie nicht zu eng sitzen, sonst stören sie die Blutzirkulation, was gerade im Sommer zu einem Blutstau und Wasserablagerungen in den Beinen führen kann.

Dehnbare Microfaser oder elastische Baumwolle eignen sich als Grundmaterialien wunderbar, nahtlose Pantys bieten noch mehr Komfort. Die Shapewear ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich, z.B. Schwarz, Weiß, Nude, Rot, so dass die Höschen auf die Kleidfarbe abgestimmt werden können.

Nicht jede Frau mag Shapewear, als ultraleichte Alternative tut es hier auch die abgeschnittene Feinstrumpfhose. Die perfekte Länge lässt sich dabei auch noch selbst bestimmen.

Werbung*:

Bandalettes

Die zarten und schön aussehenden Oberschenkelbänder können Wunder bewirken. Bandalettes umhüllen nur den empfindlichen Bereich der Beine und sorgen so für Frische und Luft unter dem Sommerkleid. Die Strumpfhose darf dank der Reibungsbänder im Schrank bleiben.

Deodorants und Puder als Schweißbremse

Schwitzen zwischen den Beinen ist nicht nur unangenehm, es hat auch einen negativen Nebeneffekt wie Dermatologen bestätigen. Durch die eintretende Verdunstungskälte schwillt die Haut bis zu 2 Millimeter an. Deodorants als Roller können die Schweißbildung reduzieren. Weniger Schweiß wirkt sich also auf das Hautvolumen und somit auf die Reibung positiv aus. Einen ähnlichen Effekt hat auch Körperpuder für Erwachsene oder Babypuder. Es schafft eine hauchdünne trockene Barriere und beugt somit dem Wundreiben vor, wie man es auch vom Pudern des Babypopos kennt. Diese Puder sind allerdings weiß, was Flecken auf der Kleidung hinterlassen kann. An sehr heißen und schwülen Tagen ist zudem ständiges Nachpudern gefragt.

Die Inhaltsstoffe von Deodorant und Puder müssen natürlich verträglich sein und dürfen nicht für sich alleine gesehen Irritationen hervorrufen. Daher lohnt sich vorher ein Test, wie die Haut zwischen den Oberschenkeln reagiert, ob sie brennt oder juckt. Ist alles okay, kann Deo oder Puder eine Lösung sein. Wie für die Achseln gilt auch hier: Nicht direkt nach dem Enthaaren auftragen, sondern 24 Stunden warten.

Hautschutz wie ihn Leistungssportler verwenden/Anti-Chafing Produkte

Spezielle Hautschutz-Produkte wie „Bodyglide“ verhindern an exponierten Körperstellen das Wundreiben und die Blasenbildung. Dabei handelt es sich um creme- und gelartige Produkte, die meist mit einem Roller auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. In Sportlerkreisen sind diese Hautschutzprodukte gefragt, da sie schnell einziehen und den Feuchtigkeitshaushalt nicht beeinflussen. Neben der langen Haltbarkeit (bis zu einem Tag) sind verschiedene Produkte wasser- und abriebfest, was z.B. das erneute Auftragen nach einem erfrischenden Bad im See überflüssig macht. Da sie farblos auftrocknen, bilden sich keine unschönen Flecken. Diese besonderen Hautschutzmittel werden oft auch als Anti-Chafing-Produkte bezeichnet.

Noch einige grundsätzlichen Tipps für den heißen Sommer, um Reibung vorzubeugen

Schwitzen ist eine lebensnotwendige Funktion, um die Körpertemperatur zu regulieren und den Körper zu kühlen. Doch Zuviel des Guten muss es auch nicht sein. Ein leichter, dünner Stoff, der Schweiß aufnimmt und ihn wieder abgibt, sollte beim Sommerkleid bevorzugt werden. Auch beim Schnitt zeigen sich körperumspielende Silhouetten geeigneter als hauteng geschnittene Kleider. So kann der leichte Luftzug die Beine erreichen.

Shapewear sollte passend sitzen, aber nicht einengen oder gar einschneiden. Im Hochsommer kann das sogar fatale Folgen für die Blutzirkulation haben. Leichte, luftdurchlässige Materialien sind zu bevorzugen.

Wer keine der oben genannten Maßnahmen angewendet hat und die Auswirkungen der Reibung im Ansatz spürt, sollte möglichst schnell gegensteuern. Eine entzündungshemmende Wundsalbe oder Cremes mit Zink oder Kamille beruhigen die Haut und bremsen die Entzündungsreaktion. Bereits bei den ersten Anzeichen sollten sie aufgetragen werden. In die Sommerhandtasche gehören diese SOS-Produkte daher unbedingt.

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang