Bandeaukleider

Das Bandeaukleid – schulterfrei mit Sexappeal

Das schulterfreie Bandeaukleid zeigt sich in tausend Varianten, mal weit, mal hauteng, mit Volants und Rüschen, streng elegant, als Tages- oder Abendkleid und auch als Hochzeitskleid ist es gefragt. Bandeaukleider zählen zu den beliebten Sommerkleidern für das frische luftige Modevergnügen. Zu besonderen Anlässen am Abend oder für den großen Ball eignen sich die Damenkleider, die das Dekolleté betonen, zu jeder Jahreszeit für Inhouse-Veranstaltungen.

Bandeaukleider – Die Bestseller

Das Bandeaukleid und seine Merkmale

Bandeau kommt aus dem Französischen und bezeichnet ein Band, in diesem Fall ein Brustband für die Frau. Bandeaukleider zeigen sich schulterfrei und kommen völlig ohne Träger aus, für den richtigen Halt im Brustbereich sorgen verstärkte Nähte, Passen, eingearbeitete Körbchen, Stäbchen oder Gummibänder. Der obere Teil des Kleides variiert in seiner Dekolletéform von gerade bis hin zu herzfömig, er kann gesmokt oder glatt sein. Je nachdem, aus welchem Stoff das Bandeaukleid gefertigt ist, verfügt es für den komfortablen Einstieg und die ideale Passform über einen Reißverschluss oder Häkchenverschluss im Rücken oder an der Seite. Bandeaukleider aus elastischen Materialien benötigen keinen Verschluss, da der Stoff sich dehnt, es sind typische Schlupfkleider.

Abgesehen vom Oberteil, hat die Schnittgestaltung des Rockteils wesentlichen Einfluss auf den Stil und Fall des Bandeaukleides. So finden sich Bandeaukleider, die gerade und aus einem Stück Stoff geschnitten sind. Diese liegen meist eng an und betonen die gesamte Figur. Bei anderen Modellen ist das Rockteil unter der Brust (Empirestil), hüfthoch oder taillenhoch angesetzt, so dass es weitschwingt oder eine A-Linie bildet, auch Tellerrockkleider oder Stufenkleider sowie Ballonkleider sind in der Bandeauversion erhältlich. Hinzukommen besondere Details wie Rüschen, Volants, Falten, die das Erscheinungsbild des schulterfreien Kleides beeinflussen.

Bandeau: Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Bustier- und Corsagenkleid

Bei Bandeaukleid, Bustierkleid und Corsagenkleid handelt es sich um schulterfreie Kleider. Die Unterschiede liegen im Detail. Das Bustierkleid hat oft eine abgerundete oder herzförmige Dekolletéform, bei der Corsage ist die Herzform deutlich ausgeprägt. Das Corsagenkleid grenzt sich wiederum durch die besondere Verstärkung des Oberteils von den beiden anderen Kleidvarianten ab. Durch eingearbeitete Körbchen, Stäbchen und formgebende Elemente für die Brust bietet es generell eine stärkere Formkraft für Dekolleté und Taille. Auch die Gestaltung des Corsagenteils offenbart sich detailreicher als die bei einem einfacheren Bandeaukleid. Typisch für Corsagenkleider sind beispielsweise Schnürungen, Reißverschlüsse, Knopf-und Häkchenverschluss im Brustbereich, die bewusst sichtbar gemacht werden, um den Sexappeal des Corsagenkleides hervorzugeben.

Stoffe, Farben, Details

Wie bei jeder Art von Damenkleid bestimmt die Stoffart wesentlich die Ausdruckskraft, den Fall und die Wirkung eines Bandeaukleides. Als bequemes Freizeitkleid in der sommerkurzen Version stehen Jersey, Baumwolle, Baumwoll-Stretch, Viskose-Stretch, Microfaser, Shirtstoffe im Vordergrund. Das Bandeaukleid für festliche Anlässe hingegen, als Kleines Schwarzes, Abend- oder Ballkleid, zeigt sich in eleganten, feinen, edlen Stoffen wie Seide, Satin, Taft, Spitze, Lurex, Paillettenstoff, Plissee. Als Hochzeitskleid bieten sich verschiedene Designermodelle für das Ja-Wort zu jeder Jahreszeit und in traumhaften Schnittversionen an.

Hinsichtlich der Längen spielen Bandeaukleider mit allen Modekarten. Von minikurz über knielang bis hin zu maxi bodenlang ist alles vertreten. Freche Hippie Girls lieben coole Bandeau-Maxikleider, zu denen sie im lauschigen Sommer wilde Jeans- oder Lederjacken und flache Treterchen kombinieren. Jeans ist auch ein vorzügliches Stichwort für kesse Bandeaukleider, die sowohl edel wie leger wirken, je nach Schnitt und Bandeauformat.

Bei den Farben für das Bandeaukleid hat Frau die Qual der Wahl – Klassisches Schwarz, unschuldiges Weiß, bunte Farben, laut oder leise, pudrig oder kräftig, Pastellfarben, wobei die aktuellen Modetrends immer auch die Farben für Bandeau- und Corsagenkleider definieren. Uni oder gemustert – Das ist eine Frage des eigenen Geschmacks und Stils. Muster können die Silhouette und die Proportionen verändern, daher ist die Auswahl mit Bedacht zu treffen.

Bandeaukleider haben Sex- und Starappeal

Auf dem roten Teppich sieht man die weiblichen Stars aus Film, Show- und Modelbiz immer wieder in atemberaubenden Bandeaukleid-Kreationen. Franziska Knuppe, Jennifer Lopez, Katie Holmes, Emma Watson, Miranda Kerr. Und gleich, ob als Minikleid oder bodenlange Robe mit viel Glitzer und Glamour oder als stylisches Cocktailkleid: Das trägerlose und schulterfreie Kleid versprüht Sexappeal mit Anmut, Finesse und dem gewissen Etwas von mädchenhafter Leichtigkeit.

Bandeaukleider: Marken, Designer, Stores

Jeder namhafte Designer führt solche trägerlosen Kleider in seiner Kollektion, ebenso wie alle bekannten Modemarken. Preis und Anspruch geben ebenso den Ausschlag wie Anlass und Markenvorliebe. Sportliche Bandeaukleider für Strand und Freizeitvergnügen bieten Labels wie Buffalo, Bench, s.Oliver oder Guess. Wer den Pariser Chic in der Cocktailkleidvariante und mit koketten Extras liebt, wird z.B. bei Miss Parisienne, Forever  Unique, Espirt, Swing, Red Valentino, Glamorous, David Koma, Vera Mont oder Moschino fündig. Asos Fashion ist einer der größten Shops für Damenkleider mit einer großen Auswahl an Bandeau- und Corsagenkleidern.

Werbung*:

Kombipartner für das Bandeaukleid

Ein idealer Kombipartner ist der Bolero mit kurzen oder langen Armen, aus leichtem Strickstoff, zarter Spitze, Jersey oder Viskose. Zum mondänen Abendkleid oder dem reizenden Brautkleid bieten sich auch lange Handschuhe an. Gürtel und Schärpen betonen die Taille und verleihen dem Bandeaukleid zusätzlich Form. Federleichte Tücher, die gekonnt um die Schultern gelegt werden erinnern an den royalen Charme einer Grace Kelly. Mitunter tragen Fashionistas auch Leggins zum Bandeaukleid.

Beim Halsschmuck ist weniger mehr, denn das Bustierkleid spricht für sich. Kropfbänder, eng anliegende Halsketten oder Colliers, die unterstreichen, aber nicht ablenken, sind ideal. Ein trägerloser BH wird generell für Bandeaukleider empfohlen, auch wenn diese über verstärkende Elemente verfügen.

Lieblingstück 17
Tommy Hilfiger Damen TH Essential MIDI Shirt Dress LS Kleid, Blau (Ithaca STP/Deep Ultramarine 518), Medium (Herstellergröße: 8)*
  • Material: 100% Baumwolle
  • Pflegehinweise: Trommeltrockner allgemein; Bleichen mit Sauerstoff erlaubt; Reinigen mit Perchlorethylen; Bügeln mit...
  • Teile tierischen Ursprungs: Nein
AngebotLieblingstück 19
Tommy Hilfiger Damen Barbara Flare Dress Kleid, Blau (Midnight 403), XXS (Herstellergröße: 4)*
  • Abgesteppter Saum/Kante
  • Rückennaht
  • Rücken-Reißverschluss
  • Taillierter Schnitt
  • Wickeloptik
Lieblingstück 20
Voyelles Bandeau-Kleid Minikleid Leopard Stretch Cocktail Club Etui Schlauch Raffung, Braun 30/32/34 (SM)*
  • Trägerloses Bandeau-Kleid
  • Durchgehende Raffung zu allen Seiten
  • Unterrock als Blickschutz
  • Wildkatzen Leoparden-Motiv
  • Größenangaben siehe Beschreibung

Schöne Bandeaukleider als Outfit für noch mehr Style.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top