Dirndlkleider

Dirndl & Co.: Vorfreude aufs Oktoberfest

Das Dirndl als Trachtenkleid hat in den letzten Jahren durch das Münchner Oktoberfest einen wahren Boom erlebt. Die Vorbereitungen für das Oktoberfest laufen auf ab September Hochtouren und Dirndl-Läden und -Shops verzeichnen einen starken Andrang.  Nun mag sich so manch eine Frau fragen, warum denn das, denn Oktoberfest wie Dirndl sind ja keine neuen Erscheinungen. Richtig, die Antwort liegt aber wie so oft in der Vermarktung eines Hypes, eines Lebensgefühls und der damit verbundenen Kleidung.

Dirndlkleider – Die Bestseller

Das Dirndlkleid für Damen, die Lederhose für Herren

Das traditionelle Münchner Oktoberfest, als größtes Volksfest der Welt, wird seit 1810 in der Landeshauptstadt Bayerns veranstaltet. „O´zapft is“ heißt es dann auf der Theresienwiese in München. Dirndl für die Damen und Lederhosen für die Herren gehören zum Oktoberfest wie das Bier. Promis, Adelige, Politiker feiern auf dem Oktoberfest, Altersgrenzen gibt es nicht, Hauptsache ist der Spaß an der Freud und Geselligkeit. Vor wenigen Jahren ist das Dirndl für die Frauen, speziell für das Oktoberfest in den Fokus gerückt, zahlreiche neue Labels hat das Internet hervorgebracht, die das Dirndl frisch, extravagant oder exzentrisch und sogar extrem interpretieren, denn jede Frau möchte sich auf dem Oktoberfest in dem schönsten Dirndl präsentieren. Dieser neue Hype hat auch die Jugend erreicht und Dirndl kommen ganz groß raus.

Doch nicht nur in München bricht in den Monaten September und Oktober das Dirndl-Fieber aus, denn in vielen deutschen Städten finden Oktoberfeste statt, zu denen Frau gerne ein Dirndl trägt. Durch das Internet hat das Münchner Oktoberfest samt Dirndl, Tracht und Lederhosen einen weltweiten Hype erfahren und das färbt natürlich ab.

Über Dirndl und Trends ist und wird ja viel geschrieben, daher widmet sich dieser Beitrag besonderen Punkten, die so nicht immer zur Sprache kommen und auch Trends, die vielleicht fernab von den Laufstegen für die eine oder andere Damenklientel ultraspannend sind, werden hier vorgestellt. Also freuen Sie sich auf ein heißes schickes Oktoberfest!

Das lange Dirndlkleid

Hier gibt es noch mehr Auswahl für das Dirndl Lang.

Midi zum Oktoberfest

Hier gibt es noch mehr Auswahl für das Dirndl Midi.

Grün darf es sein

Hier gibt es noch mehr Auswahl für das Dirndl Grün.

Rot und auffällig

Hier gibt es noch mehr Auswahl für das Dirndl Rot.

Schwarz für Individualistinnen

Hier gibt es noch mehr Auswahl für das Dirndl Schwarz

Das blaue Dirndl – der Klassiker

Das Dirndl als beliebte Trachtenvariation

Vor allen Dingen in Bayern und Österreich ist das Dirndl für die Damen traditionell verankert. Das ländliche Trachtenkleid wird zwar von Frauen jeder Generation zu den festlichen Anlässen auf dem Land getragen, ist aber von seiner Namensherkunft (abgeleitet von der dialektischen Bezeichnung „Dirn“) für eher junge Mädchen und Frauen konzipiert. Das eigentliche Dirndlkleid als traditionelles Damenkleid ist im Oberkörperbereich enganliegend geschnitten, das Rockteil wird klassisch in der Taille angesetzt und fällt weiter, so dass auch voluminöse Unterröcke oder Petticoats darunter getragen werden können. Das Dirndl wird im allgemeinen Sprachgebrauch mit dem Dreiteiler aus Kleid, Dirndlbluse und Schürze gleichgesetzt.

Das Oberteil mit breiten Trägern ist je nach Variante sehr tief ausgeschnitten, der Ausschnitt kann karréförmig oder rund angelegt sein, eine Dirndlbluse muss darunter getragen, da ansonsten ein Teil des Busens sichtbar wäre. Dirndlblusen finden sich in ebenso zahlreichen Varianten, z.B. mit kleinen Puffärmeln, mit langen oder halblangen Ärmeln. Rundhalsausschnitt, Karré-Ausschnitt, V-Ausschnitt oder Carmenausschnitt kommen für die Bluse, die kurz unter der Brust endet, in Frage. Leinen, Batist, Baumwolle sind die beliebten und klassischen Stoffe für die Dirndlbluse, die gerne mit Spitze, Rüschen, Volants, Stickereien verziert wird, um den lieblich romantischen Touch zu unterstreichen.

Die Schürze, die sich in der Länge dem Rockteil anpasst oder minimal kürzer ist, kann aus glänzenden Satinstoffen, Leinen, Batist, Baumwolle, Lochspitze gefertigt sein, hier kennt das modernde Dirndl keine Grenzen.

Romantisch, unschuldig, sexy, verführerisch – das Dirndl hat den Dreh raus

Ein Dirndl strotzt vor Sexappeal, denken wir nur an das aufreizende Dekolleté, die Beinfreiheit, die kokette Spitze, den frechen Unterrock, die bewusst körper- und taillenbetonte Silhouette, die gleichzeitig ein paar Gramm zu viel an Hüfte und Oberschenkeln geschickt kaschiert. Minidirndl, Mididirnl oder Maxidirndl – Jede Länge kann ihren Reiz haben. Ein Dirndl verjüngt optisch, da es sofort mit Jugendlichkeit und Schönheit in Verbindung gebracht wird. Stoffauswahl, Muster, Farben, Ausschnittvariante, Blusenart und Saumlänge bieten noch mehr Spielraum, um dem Dirndl seine charmante Frische als Damenkleid für ein besonderes Event zu verleihen und einige Jährchen geschickt weg zu mogeln.

Das Dirndl ist natürlich nicht nur dem Oktoberfest vorbehalten, es kann auch zu vielen Festivitäten auf dem Land und in der Stadt getragen werden, auch bei Hochzeiten ist es gefragt.

Werbung*:

Dirndl im modischen Rausch

Am Dirndkleid lässt sich besonders gut der Einfluss der jeweiligen Zeitepoche und ihrer Mode beobachten. Das Balkonette-Dirndl mit dem atemberaubenden rechteckigen Ausschnitt zieht sich dabei modisch wie ein roter Faden seit den 50er Jahren durch die Modewelt: Knieumspielend mit Petticoat und in Farben wie Schwarz, Rot, Förstergrün, gepunktet, mit Blumenstickereien, mit Schnürung im Brustbereich und aus eher festen Stoffen.

In den 1970er Jahren passt sich das Dirndl der Minimode an und die Saumlänge verkürzt sich drastisch, das sorgt jedoch auch für gewisse Einschränkungen, denn nicht jede Frau wollte und konnte Mini tragen. Eine starke folkloristische Anlehnung bei Stickereien und Stoffwahl lässt sich an Vintage-Dirndl gut erkennen.

In den achtziger Jahren wird das Dirndl mehr oder weniger künstlich aufgeblasen, Taft und Satin herrschen bei den Stoffen vor, die Röcke präsentieren sich wieder länger und weiter, Puffärmel und dezenter Ausschnitt erinnern eher an die Abendmode des Jahrzehnts.

Ja und dann verschwand das Dirndl modisch eher von der Bildfläche, die spacigen 90 hatten keinen Platz mehr für Heimatromantik und verspielte Details, Metallic und Plastik eroberten den Modemarkt.

Seit 2005 erlebt das Dirndl kontinuierlich einen Aufschwung und wird von vielen Modedesignern und neuen Labels ordentlich gepuscht. Für jede Frau ihr individuelles Dirndl, das dem eigenen  Lebens- und Modestil entspricht, lautet die Devise. Die Zahl der Dirndl-Anbieter hat sich geradezu verdreifacht und jedes Modegenre wird angesprochen: Klassische Dirndl, punkige und rockige Dirndl, Dirndl im 50er Jahre-Style, kunterbunte schräge Dirndl für die ganz mutigen Damen oder auch Gothic-Dirndl für die schwarze Lebenslust.

Traditionsmanufakturen für Trachtenmode wie Lodenfrei, Hammerschmid, Krüger Dirndl, Angermaier München finden sich im großen Angebot ebenso wie neue angesagte Markenshops, darunter MarJo, Almbock oder Dirndl Designer, die ihren speziellen Weg gehen. Zu nennen ist hier z.B. Lola Paltinger, deren modische, fröhliche Dirndl in limitierter Auflage Frauenherzen höher schlagen lassen.

Ein paar wichtige Facts zum Dirndl plus Trendtipps

Das Dirndl ist ein Dreiteiler, sprich es besteht aus einem Dirndlkleid, einer Schürze und einer Bluse. Generell sollte die Bluse immer darunter getragen werden, alles andere sieht nicht nur nicht gut aus, sondern verfehlt auch die sexy Wirkung, die ein Dirndl bei Damen jeder Altersklasse einfach ausstrahlt.

Dirndl-Bluse

Die Dirndl-Bluse hat einen typischen kurzen Schnitt, der bis knapp unter den Busen reicht. Die Ärmel zeigen sich von flügelchenkurz bis halblang. Stoffe, die heute bei der Dirndlbluse besonders im Fokus stehen, sind Spitze, Seide, Leinen und Baumwolle.

Dirndl-Schürze

Die Dirndl-Schürze sollte immer kürzer als der Rock geschnitten sein. Wichtig ist, gerade wenn es auf das bayerische Oktoberfest geht, wie die Schleife der Schürze gebunden wird. Denn dieses kleine Extra sagt viel über die Flirtbereitschaft der Trägerin aus:

  • Links gebunden: Steht für die ledige Frau, die für einen Flirt offen ist. Anbandeln ist erlaubt oder auch erwünscht.
  • Rechts gebunden: Vergebene Frau – verheiratet oder in einer feste Beziehung. Wer hier Flirtversuche startet, handelt sich mitunter sogar Ärger mit dem Partner der Frau ein.
  • Vorne in der Mitte gebunden: Traditionell steht diese Bindevariante für die echte Jungfräulichkeit der Trägerin. Sie kann aber auch bedeuten, dass die Dame vielleicht verliebt oder noch unschlüssig ist, was oder wen sie möchte. Kann spannend aber auch nervenaufreibend für den Flirtpartner werden.
  • Hinten in der Mitte gebundene Schleife: Die Dame ist eine Kellnerin oder verwitwet. Ist letzteres der Fall, sprechen bayrische Traditionsburschen der Dame gerne ihr Beileid aus. Für die Damen, die das Oktoberfest besuchen und nicht verwitwet oder als Kellnerin dort beschäftigt sind, ist die Schleife hinten mittig daher keine Option.

Dirndl-Rocklänge

Mini, midi oder lang – Das sind die Varianten, die grundsätzlich möglich sind. In der breiten Masse sind sich die Dirndl-Designer aber einig: Midi also knieumspielend hat Jahr für Jahr eindeutig den Vorzug. Diese Rocksaumlänge ist nicht nur praktisch, sondern steht auch jeder Dame.

Petticoat-Unterrock – Das rockt

Mehr Fülle unterm Dirndlrock lautet das Motto für dieses Oktoberfest. Unterröcke erinnern an Petticoats und so manche Dame greift gerne zu einem typischen Modell aus Tüll, das eine Prise Retronostalgie ins Spiel bringt. Durchaus sexy und frech, allerdings auch eine Typ- und Altersfrage. Der Unterrock ist beim Dirndl eine Geschmacksfrage und muss nicht unbedingt getragen werden. Bei klassischen Dirndl-Modellen ist er ohnehin gleich mitangenäht.

Farbtrends beim Dirndlkleid

Rosa, Petrol, Moosgrün, Salbeigrün, Nude, Beigebraun, seidiges Schoko- und Bronzebraun mit einem Hauch von Gold, dunkles Pink, helles Korallenrot, Aubergine, Denimblau oder Rostrot sind wie bei allen Damenkleidern Dirndl-Farben, die Designer heuer besonders gerne verwenden. Zu schrill kommt es zur Zeit weniger an. Farblich extravagante Punkrock-Dirndl haben weiterhin Hochkonjunktur für alle, die es unkonventioneller und weniger trachtenlastig wünschen.

Strumpfhosen und Schuhe zum Dirndl

Obwohl der September sich noch von seiner warmen Seite zeigen kann, so ist es in den Abendstunden doch schon recht frisch. Im Oktober gehört die transparente Feinstrumpfhose in jedem Fall zum Dirndl dazu. Experimente sind bei der Dirndl-Strumpfhose weniger gefragt. Hautfarbene Strumpfhosen (ein bis maximal zwei Töne dunkler als die eigene Hautfarbe) sind das Optimum, schwarze Strumpfhosen wirken zu hart. Bunte oder gemusterte Strumpfhosen können für mutige Frauen mit passender Beinsilhouette eine Option sein. Die Farbe der Strumpfhose sollte Farbakzente des Dirndls aufgreifen, um einen roten Faden zu ziehen. Musterhafte zarte Beinkleider erfordern noch mehr Modemut und ein geschicktes Kombinationshändchen, sind aber grundsätzlich nicht ausgeschlossen.

Das Schuhwerk kann der Körpergröße und Beinform angepasst werden, modisch gibt es keine Grenzen, selbst Sneaker zum Dirndl wurden schon gesichtet. Trachten-Booties, Lederstiefel, Ballerinas, Pumps und High Heels oder der klassische Trotteur gehen immer. Der schöne Schnitt sollte allerdings das einzige Extra sein, auf Verzierungen und Schnick-Schnack verzichten und die Farbe auf das Dirndl abstimmen. In jedem Fall sollten die Schuhe vorne geschlossen sein, wenn eine dünne Strumpfhose darin getragen wird.

Haare, Schmuck & Accessoires

Der Oktoberfest-Trend lautet in Sachen Haarfrisur: Klassischer Gretelzopf, seitliche Flechtzöpfe zum Dutt gesteckt, bauschiger Pferdeschwanz oder eine wilde offene Mähne mit Bad Hair Touch. Ein nettes dünnes Haarband ohne Details darf sein, am besten aus feinem Samt. Leuchtende Haarfarben oder schrille Strähnen – Why not, wenn’s zum Typ und Dirndl passt.

Bei Schmuck und Accessoires ist Zurückhaltung gefragt. Kropfband, Edelweiß-Kettchen oder ein zartes Armband und dezente Ohrringe können das Outfit ergänzen. Nur zu viel des Guten sollte es nicht sein, gleiches trifft auf das Make-Up zu, denn das Dirndl lebt immer auch von Natürlichkeit. Spezielle kleine Trachtentaschen aus Wildleder oder Glattleder harmonieren perfekt, aber auch eine Minitasche zum Umhängen im Ethno-Stil kann einen reizvollen Kontrast setzen.

Jäckchen ja oder nein?

So mancher Herbstwind oder eine kühle Nacht lässt Gedanken an eine Jacke aufkommen. Wenn, dann macht sich hier ein klassischer Damenjanker oder eine Jeans Jacke im Trachtenschnitt, die maximal Taillenlänge aufweist, sehr gut. Generell ist es aber in den Zelten warm bis heiß und die Maß Bier tut ihr Übriges. Jacken können schnell zum lästigen Anhängsel werden, das teuer an Garderoben abgegeben oder immer über dem Arm mit getragen wird. Im Zweifel daher lieber darauf verzichten und nach dem Fest einen Jagertee zum Aufwärmen trinken.

Dirndl-Premiere – So wird’s kein Reinfall

Frauen, die noch nie zuvor in einem Dirndl ausgegangen sind, sollten sich damit vor dem Oktoberfest näher vertraut machen. Es wird zwar allgemein immer gesagt, ein Dirndl stehe jeder Frau, nur wie das mit dem persönlichen Wohlgefühl ausschaut, ist eine ganz andere Sache. Hübsch und wohlfühlen sind aber wichtig, damit Frau so richtig Spaß haben kann.

Also: Erst einmal ein Dirndl anprobieren, bevor es an die konkrete Modellauswahl geht, z.B. im Trachtenladen vor Ort oder mit einem online bestellten Modell, das wieder zurückgeschickt werden kann. So bekommt Frau ein Gefühl dafür, ob ein Dirndl wirklich die richtige Wahl ist. Faktoren wie Ausschnitt, Blusenärmel und Rocklänge sind für die erste Anprobe eher nebensächlich, denn dafür gibt es ja die Modellvielfalt. Entscheidender zeigt sich das Auftreten im Dirndl und ob es der eigenen Persönlichkeit gerecht wird. Es soll nämlich auch Frauen geben, zu deren Typ ein Dirndl so gar nicht passt. Ein Dirndl zu tragen, muss ein besonderes Feeling mit sich bringen, etwas Erhabenes, nicht Alltägliches. Kommt diese Emotion nicht rüber, dann wird sich keine Dirndl-Liebe entwickeln.

Spezielle Trendtipps

Wir haben uns in der wunderbaren Dirndl-Welt genauer umgesehen und zwei Shopping-Tipps ausgesucht, die auf den ersten Blick sehr gegensätzlich wirken, aber beim genauen Hinsehen doch ein gleiches Kernelement, nämlich die Tradition, haben.

  • Lena Hoschek: Die österreichische Modedesignerin präsentiert vintage-inspirierte, weibliche Fashion, die sie künstlerisch und mit wertvollen Stoffen in Handarbeit umsetzt. Dabei verbindet sie Tradition und Moderne auf eine wunderbar sinnliche Art. Ihr Trachtenlabel Tradition eröffnet mit den Modellen der Herbst/Wintersaison die modische Schönheit von Herbst, Alpen und Landliebe. Goldene Weizenfelder, saftig grüne Almwiesen oder warmes dunkles Holz der Bauernstube kommen da ins Gedächtnis. Auch eine kleine Hommage an die Kleiderlinie der 40er Jahre ist bei dem einen oder anderen Modell unverkennbar. Lässig in Bergsteigerlaune, edel oder elegant – Die Premium-Dirndl machen auch weit nach dem Oktoberfest zu verschiedenen Anlässen immer eine grandiose Figur.
  • Trachtenpunk: Das bayerische Label Trachtenpunk definiert seinen Namen als Verbindung zwischen Tracht und Punk, kurzum „Mut haben zum Eigenen und Mut zum Anderen oder Meine Heimat ist bunt“. Diese kreative Mischung spiegelt sich auch im Design der Dirndl wieder, die farbenfroh, musterhaft und folkloristisch oder exotisch angehaucht sind. Klassische Streifen, Karo- oder Punktemuster in leuchtenden, satten Farben finden sich ebenso wie Animalprints oder Ethnomuster auf den Dirndl Kleidern. Bei Schnitten und Materialien fließen antike, historische oder regionaltypische Trachten-Elemente ein. Jedes Unikatdirndl, das in liebevoller meisterhafter Handarbeit gefertigt wird, hat eine andere Wirkung. Kokett oder denim-charming, Pippi Langstrumpf kunterbunt, mit ungarischem Pfeffer oder indischer Spiritualität gemixt. Lang, mittel oder kurz – Auf jeden Fall genau das Richtige für Frauen, die sich mehr mit dem Dirndl trauen.

Dirndl Varianten

 

Lieblingstück 17
Boolavard Dirndl BH Xtreme Push Up Büstenhalter Mieder ohne Silikon Geradehalter Bra Oktoberfest (M, Beige)*
  • Funktioniert mit jedem Cup-Größe.
  • Es korrigiert sanft Ihre Körperhaltung und gleichzeitig erstaunlich Aufzug und Unterstützung.
  • Eine breite, elastische BH-Band bleibt alles an seinem Platz
  • Kein verschieben oder Verrutschen
Lieblingstück 18
Edelnice Trachtenmode Exklusives Designer Midi Dirndl Josepha inkl. Spitzen Dirndlschürze und Charivari Gr. 32-54 (42)*
  • Für unsere zeitlose Josepha in Midi Länge haben wir traditionelle Stoffe und Muster modern mit glamurösen Akzenten...
  • Auch an Details wurde nicht gespart, so beachte man die edlen Paspeln, die hinten und vorne aus dem Dirndlstoff...
  • Super praktisch: In der rechten Rockseite befindet sich eine Tasche. Rocklänge ca. 60cm
  • Ein weiteres Highlight ist das edle Dirndl Charivari, mit einem Medaillon Anhänger in der Mitte sowie Perlen und...
  • Im Lieferumfang enthalten sind das Dirndlkleid, das Charivari, sowie die Dirndlschürze! Das Modell Josepha ist auch in...
Lieblingstück 19
Hirolan Dirndlkleid 3 TLG Damen Midi Trachtenkleid für Oktoberfest,Stickerei Kleid Bluse Bandage Schürze Traditioneller Bayer Kostüme Karneval...*
  • Oktoberfest-Kollektion-- Das Kleid,die Bluse und die Schürze sind 3 komplett getrennte Teile und jeder ist gut gemacht...
  • Bayerische Herren Trachten Lederhose, Trachtenlederhose mit Trägern, original in dunkelbraun, Oktoberfest Trachten...
  • Professionell: Dieses Dirndl Set der Marke Hirolan besteht aus: Trachtenkleid,Dirndlbluse sowie trennbare Schürze....
  • Anlässe: Ideal für Oktoberfest,Kleiderparty,Cocktail-Party,Märchen-themenbezogene...
  • Größe: S US: 4-6 UK: 8-10 EU: 34 Fehlschlag: 84cm / 33 '' Taille: 68cm / 26.7 '' Länge: 89cm / 35 '' Größe: M US:...
Lieblingstück 20
Alpenmärchen Midi Dirndl aus Exklusiver Kollektion inkl. Spitzenschürze Gr.44 - ALM565*
  • Edles Midi Dirndl aus der exklusiven Kollektion von Alpenmärchen
  • Besondere Farbgebung in beige und braun
  • Eleganter, aparter Look unterstrichen durch aufwendige Bordüre, wunderschön glänzende Miederhaken und die aufwendige...
  • Rocklänge: 60 cm
  • Schürze inklusive, ohne Bluse
Lieblingstück 21
Gaudi-Leathers Damen GL2860 Dirndl, Schwarz/weiß 050), 38*
  • Dirndl Set 3-teilg von Gaudi-Leathers: Trachtenkleid Dirndlbluse und Dirndlschürze passend für Ihr Wiesn Outfit
  • Farbe Dirndlkleid schwarz-weiß kariert mit Trachtenschürze rosa
  • Das Material des Trachten Sets ist pflegeleicht, wir empfehlen waschen im Schonwaschgang bei 30°
  • Das Dirndlkleid hat einen figurbetonten Schnitt und fällt etwas kleiner aus. Bitte Tabelle beachten
  • Dirndl, Trachtenbluse und Dirndlschürze aus 100% Baumwolle

Schöne Dirndlkleider als Outfit für noch mehr Style.

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top