Cocktailkleider

Das Cocktailkleid – auf jeder Party der perfekte Begleiter

Seinen Namen verdankt das Cocktailkleid den alkoholischen Mixgetränken, in den 1950er Jahren waren Cocktailpartys im privaten Rahmen en vogue. Sie wurden oft in die späteren Nachmittagsstunden gelegt, konnten aber auch erst am Abend starten. Cocktailkleider sind eine elegante Mischung aus Abendkleid, Festkleid und Tageskleid. Im Gegensatz zu aufwendigen Abend- oder Ballroben sind sie schlichter und kürzer gehalten, allerdings keineswegs weniger extravagant. Sogar im Dresscode findet sich die Bezeichnung Cocktail als Kleiderordnung für die Dame und den Herrn. Frauen wählen dann ein Cocktailkleid, z.B. das „Kleine Schwarze“, wobei auch ein Kostüm durchaus möglich ist.

Cocktailkleider – Die Bestseller

Schnitte, Formen, Ausschnitte

Heute ist das Cocktailkleid ein echter Universalkünstler in Sachen Schnittform, Materialien und Extras. Es wird als kleines Schwarzes verkauft, aber auch als schwungvolle Ballkleider oder Abendkleider  in allen Farben. Wie ihre schwarzen Pendants besitzen auch die weißen Cocktailkleider eine zeitlose Eleganz. Kleider, die viele Jahre Freude bereitet.

Es präsentiert sich als Etuikleid, Ballonkleid, Babydoll-Kleid, Corsagenkleid, Trägerkleid, Tellerkleid. Es kann bei weiten Rockteilen mit einem Unterrock oder Petticoat getragen werden.  Es erzeugt fließende Silhouetten und figurbetonte Formen. Es gibt eine große Auswahl an Halsausschnitten, darunter markante schulterfreie, runde und charmante V-Ausschnitte – alle passen hervorragend edlen und stilvollen Halsketten.

Wie lang ist ein Cocktailkleid?

Bezeichnend ist immer noch die Saumlänge, die maximal einige Zentimeter unter dem Knie endet. Bodenlange Kleider als Cocktailkleider entsprechen weniger der klassischen Definition.

Immer einsatzbereit – das schicke Cocktailkleid

Sowohl zu privaten als auch offiziellen und öffentlichen Anlässen ist das Cocktailkleid die richtige Wahl. Es wird in den Club ausgeführt und sorgt auf dem Tanzball für den richtigen Schwung. Auch, wenn es sich im Gegensatz zu Abend- oder Ballkleid etwas zurücknimmt, so muss das Cocktailkleid nicht auf seinen Glanz verzichten. Weichfallende, duftige und seidige Stoffe stehen im Vordergrund, gefragt sind nostalgische Retromodelle, die an die aufregenden Fifties erinnern und in Sachen sinnliche und leicht verspielte Weiblichkeit keine Wünsche offen lassen. Das Cocktailkleid Schwarz kann so ohne Zweifel als Abendkleid getragen werden.

Materialien werden gekonnt kombiniert, so vereinen sich Pailletten und Spitze mit zartem Chiffon, mondänem Netz oder edler Seide, Volants und Rüschen treffen auf asymmetrische Schnittführungen, die Betonung kann auf Taille, Hüfte, Dekolleté und Beinen liegen. Kurzum, es gibt keine Grenzen für das Cocktailkleid der Neuzeit. Die Auswahl ist gigantisch, was Shops, Designer, hochpreisige und günstige Cocktailkleider betrifft.

Lieblingstück 6
YLLQXI Damen Spitzenkleid Ärmel Cocktailkleid Festliche Brautjungfern kleider Für Hochzeit Knielang Abendkleider Sommerkleid Sexy Kleid...*
  • ♥ Sie können dieses begehrte Kleid nicht nur selbst tragen, sondern auch Accessoires, High Heels, Strandsandalen und...
  • ♥ Geeignet für Freunde, die sich treffen, arbeiten, Urlaub machen, Sommerstrand und andere besondere Anlässe. Das...
  • Damen Freizeit Kleid mit Gürtel Elegant Rundhals Midi Kleider Blusenkleider Ballkleid Festkleid Frauen Langarm Tasche...
  • Damen Tunika Top V Ausschnitt Shirt Bluse T Shirt Bluse Bequem Lässig Mode T-Shirt Frühling Sommer Mode Damen...
  • Damen Sommerkleid Casual Ärmelloses -Kleid Minikleider Knielang Damen Sommerkleid Damen Knielang, Sexy enges...
AngebotLieblingstück 8
ESPRIT Collection Damen 990EO1E303 Kleid, 001/BLACK, 40*
  • In locker fallender Passform
  • Standard
  • Packung die Größe: 279 L x 3632 H x 2616 W (cm)
Lieblingstück 9
HOMEYEE Damen Elegant Hollow Out Spitzenärmel Swing Plissee Party Cocktailkleid A234 (L, Burgund)*
  • Stil: Floral Lace Patchwork Partykleid
  • Handwäsche und zum Trocknen aufhängen
  • Features: 3/4 Ärmel, runder Hals, florales Spitzen-Patchwork, ausgehöhltes Design, plissiert, ausgestellt, knielang,...
  • Anlass: Geeignet für viele Anlässe wie Cocktail, Feier, Hochzeit, Büro, Abendessen, Party, Abendparty, Abschlussball,...
  • Bitte überprüfen Sie die Größeninformationen in der folgenden Produktbeschreibung oder das Größenfoto links von...
Lieblingstück 10
50s Kleider Rockabilly Vintage Retro Kleid cocktailkleider Burgundy a Linie Kleider CL121-2 L*
  • Bitte beachten Sie unsere Größentabelle genauer auf der linken Seite
  • Mieder mit Futter, Rock ohne Futter
  • Versteckter Reißverschluss auf der linken Seite
  • Kleid ist mäßig dehnbar
  • Perfekt für Freizeit, Party, Alltag, Outdoor, Party, Rockabilly usw
AngebotLieblingstück 11
BeryLove Damen Spitzenkleid Brautjungfer Elegant Party Knielang Cocktailkleid Chiffon Ärmellos BLP7005NavyS*
  • Stil A - KNIELANG COCKTAILKLEID: Der Knielang Stil eignet sich für Mädchen, die nicht groß sind, und der süße und...
  • Stil B - MAXI ABENDKLEID: Das lange Kleid ist sehr elegant. Geeignet für wichtige Anlässe wie Hochzeiten,...
  • ANGENEHM ZU TRAGEN - Spitze plus Chiffon ist eine sehr geeignete Ergänzung. Spitze ist gar nicht kratzig, Chiffon ist...
  • EINZIGARTIGES DESIGN - Transparentes Spitzendesign zwischen den Schultern und V-Ausschnitt auf der Rückseite machen Sie...
  • GRÖßENAUSWAHL - Bitte beachten Sie unsere Größentabelle für spezifische Informationen vor dem Kauf, insbesondere...

Über das Cocktailkleid und seine Erfolgsgeschichte

Das Cocktailkleid geht in seinen Ursprüngen auf die Modeikone Coco Chanel zurück, die Ende der 1920er Jahre das „Kleine Schwarze“ aus der Taufe gehoben hat, um Frauen mehr Freiheit bei der Kleiderwahl für besondere Anlässe zu ermöglichen. Sie kreierte ein Kleid, das sowohl zum Dinner als auch für den Empfang oder die Vernissage sowie zu allen Anlässen, die keine spezifische Abendrobe verlangen, getragen werden kann. Die Rechnung ging wunderbar auf, denn der Klassiker steht bis heute für ein Kleid, das wirklich immer geht und das in einer Vielzahl von Ausführungen, auch in der langen Version, erhältlich ist. Cocktailkleid und kleines Schwarzes werden oft synonym verwendet, allerdings finden sich doch Unterschiede wie der Lauf der Modegeschichte zeigt.

Seine ersten Auftritte feierte das Cocktailkleid in den Goldenen Zwanzigern, als sich die obere Gesellschaft zu Swing und Jazz im privaten Rahmen und bei alkoholischen Getränken ausgelassen bewegte. Hintergrund war die amerikanische Prohibition – das öffentliche Ausschankverbot für Alkohol.

So richtig populär wurden die Cocktailparty und das Cocktailkleid in den 1950er Jahren. Eine Cocktailparty konnte sowohl eine ungezwungene Stehparty als auch ein geselliges Zusammensein von Freunden und Bekannten sein, sie wurde für verschiedene private Festanlässe wie Verlobung oder Geburtstag gegeben und war unter Geschäftsleuten für die Festigung von Geschäftsbeziehungen eine gerne gesehene Veranstaltung. Dazu passend entwarfen die Modedesigner für die Damen aufregende Midikleider, als einer der wichtigsten Vertreter des 50er Jahre Cocktailkleides gilt Christian Dior, der mit seinen drapierten, gerafften und ausgestellten Kleidern Furore machte.

Viele assoziieren das Cocktailleid mit dem Fifties Petticoatkleid aus duftigen oder hochwertigen Materialien mit weitschwingendem Tellerrock und bauschigem Unterrock, das die Taille betonte und dessen Oberteil entweder mit kleinem Halbarm, ärmellos oder schulterfrei gestaltet war. Allerdings gab es beim frühen Cocktailkeid einige wichtige Regeln. So durfte es weder zu kurz, noch zu offenherzig ausgeschnitten sein, die Schnittform zeigte sich körpernah, aber keineswegs hauteng oder gar die Silhouette abzeichnend. Auch zu viel Glitzer, Glamour oder schrille Farben kamen nicht in Frage.

Schöne Cocktailkleider als Outfit für noch mehr Style.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API, Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Scroll to Top